Anmelden

Anmelden

Aktuelles

Fußbälle und Handbälle aus fairen Handelsbeziehungen

Beim Weltladen gibt es jetzt auch einfache Kinder-Fuß- und Handbälle, die unter fairen Bedingungen hergestellt wurden. Dabei wird darauf geachtet, dass keine Kinderarbeit eingesetzt wurde, dass die Umweltverschmutzung gering gehalten wurde und dass die Arbeiter von ihren Löhnen leben können.

 

In Groß-Umstadt wurden fairerzeugte Wettkampf-Bälle von Sponsoren dem  Fußball-Jugendförderverein Groß-Umstadt und der JSG Groß Umstadt/Habitzheim Fuß- bzw. Handbälle spendiert.

Da es große Qualitätsunterschiede zwischen Spielbällen und Wettkampfbällen gibt, sollte vor dem Einkauf die Anforderungen klar definiert werden.

 

Unterschriftenaktion für weltweit gerechtere Arbeitsbedingungen

Ab dem „Weltladentag“, starten Weltläden in ganz Deutschland eine Unterschriftenaktion, die vom Forum Fairer Handel und dem Weltladen Dachverband initiiert wurde. Mit der Aktion soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass Deutschland sich dazu verpflichtet hat, sich weltweit für sozial- und umweltverträgliche Produktionsweisen einzusetzen (unter anderem im Rahmen der Nachhaltigen Entwicklungsziele). Die Unterschriftenlisten sollen im Herbst an die Bundestagsabgeordneten geschickt werden, damit sie dafür sorgen, dass entsprechende gesetzliche Rahmenbedingungen geschaffen werden.
Auch im Umstädter Weltladen liegt ab Samstag eine Unterschriftenliste aus. Außerdem informieren zwei Weltladen-Mitarbeiterinnen am Weltladentag auf dem Marktplatz über die Aktion, und selbstverständlich haben sie eine Unterschriftenliste dabei.
 „Getrieben vom Streben nach grenzenlosem Wachstum geht es in der Wirtschaft häufig unfair zu“, schreiben das Forum Fairer Handel und der Dachverband der Weltläden über den Hintergrund der Unterschriftenaktion. „Auch deutsche Unternehmen sind immer wieder an Menschenrechtsverletzungen im Ausland beteiligt oder profitieren davon.“ Sie müssten gesetzlich dazu verpflichtet werden, entlang ihrer gesamten Lieferkette Menschenrechte und Arbeitsstandards einzuhalten. „So eine Verbindlichkeit zu schaffen, ist Aufgabe unserer Politik.“  
In die Unterschriftenliste kann man sich bis zum Herbst eintragen, dann wird sie an die Mitglieder des Bundestages geschickt. „Erinnern wir die Politiker/innen daran“, so das Forum Fairer Handel und der Dachverband der Weltläden, „dass sie es in der Hand haben, die Ausbeutung von Mensch und Umwelt durch Unternehmen zu stoppen!“

!!! Jede Unterschrift zählt!!!

Weitere Infos unter: www.forum-fairer-handel.de/kampagne




!!! Neue Kaffees und Schokoladen!!! (... und Kunsthandwerk)

Der Geschmack von Afrika

„TASTE FAIR AFRICA“, so heißt ein exklusives Sortiment von Kaffees und Schokoladen von der GEPA. Die Produkte aus diesem Sortiment gibt es nur im Fachhandel – also den Weltläden und in Bioläden. Mit dem Slogan „TASTE FAIR AFRICA“ soll der Fokus einmal mehr auf die Vielfalt dieses faszinierenden Kontinents gerichtet werden. „Wird über Afrika berichtet, stehen meist Krisen und Konflikte im Mittelpunkt“, so die GEPA. Viel zu wenig würden positive Entwicklungen gezeigt, die den Menschen in Afrika neue Zukunftsperspektiven geben. Beispiele für solche positiven Entwicklungen sind die Auswirkungen des Fairen Handels. Zu seinen Erfolgsgeschichten gehören beispielsweise auch die Kooperativen von Kleinbauern, die in Uganda Kaffee anbauen (ACPCU und Bukonzo) oder die in Sao Tomé (CECAQ-11) Kakao anbauen. Sie geben ihr Bestes, um hochwertige Bio-Produkte zu erzeugen. Durch faire Preise und Zugang zum Weltmarkt konnten sich die Bauern dort eine sichere Existenz aufbauen, wodurch die gesamte Region positiv beeinflusst wird. Übrigens gehören auch viele Frauen zu den engagierten Mitgliedern.
Kaffee und Kakao – das sind zwar nur zwei von vielen Rohstoffen, die in den Ländern Afrikas angebaut werden, aber es sind die klassischen Weltladen-Produkte.
„TASTE FAIR AFRICA“-Kaffeespezialitäten aus Uganda ist der Geheimtipp für echte Kaffeegenießer!!! Dazu zählen:

Wir suchen Unterstützung im Marketing

Wenn du/Sie bereits Erfahrungen im Bereich Marketing hast/haben und unser junges Geschäft unterstützen willst/wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.

Wir wollen die Prozesse von kreativer Ideenfindung für das Ladengeschäft über Firmenaquise bis zu Öffentlichkeitsarbeit neu gestalten und suchen Menschen, die sich hier auskennen und uns ehrenamtlich weiterhelfen wollen.

Bei Interesse bitte um Info an

Tel. 0 60 78 / 5 03 97 67
Fax. 0 60 78 / 5 03 97 68
Mail: info@weltladen-gross-umstadt.de

 

Praktisch und bunt

Kuchentaschen aus Sri Lanka

  Foto: Christiane Koch


Neu bei uns im Weltladen sind die praktischen und bunten handgefertigten Kuchentaschen aus Sri Lanka. Die Taschen haben einen Boden aus Kautschuk, sind bei 30° C waschbar und stammen natürlich aus fairem Handel.

Mit ihnen lassen sich Kuchencontainer ebenso gut transportieren, wie Salatschüsseln fürs Picknick. Das Beste: man kann sie an den Fahrradlenker hängen, sie kippen nicht und sowohl Salat als auch Kuchen gelangen sicher und unbeschädigt an ihr Ziel.  
Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich !